FinStabDEV –

Finanzstabilitäts-

datenerhebungs-

verordnung

Finanzstabilitätsdatenerhebungsverordnung

Im Dezember 2019 wurde der Referentenentwurf zur Finanzstabilitätsdatenerhebungsverordnung (FinStabDEV) veröffentlicht. Wie wir in unserem Newsbeitrag vom 28.05.2020 berichteten, wird derzeit über eine Verzögerung des Inkrafttretens der Datenerhebung von Q2 2020 auf Q3/ Q4 2020 diskutiert. Damit würde sich analog auch die Erstmeldung vom 3. Quartal 2021 zumindest in das 4. Quartal 2021 verschieben (Umsetzungsfrist: Anordnung + 1 Jahr). Über die Verordnung wird die Deutsche Bundesbank dazu ermächtigt, Daten im Rahmen der Vergabe von Krediten zum Bau oder Erwerb von im Inland gelegenen Wohnimmobilien abzufragen.


Der vorliegende Verordnungsentwurf definiert den Kreis der Meldepflichtigen sowie Art, Umfang, Zeitpunkt und Form der Datenerhebung. Meldepflichtig sind demnach finanzielle Kapitalgesellschaften soweit sie gewerbliche Darlehensgeber sind. D.h. es sind nicht nur Kreditinstitute, sondern auch Versicherungsgesellschaften oder aber Pensionskassen betroffen. Der Verordnungsentwurf definiert zudem, dass keine personenbezogenen Daten erhoben werden. Anders als z.B. in AnaCredit werden somit teilaggregierte Darlehensdaten abgefragt, wobei zwischen Bestands- und Neugeschäft zu differenzieren ist. Eine umfassende Meldepflicht ist für neu vergebene Kredite vorgesehen. Für das sogenannte Bestandsgeschäft sollen nur einzelne Informationen abgefragt werden.

Meldefrequenzen

Meldestichtage

Abgabestichtag

Monatliche Meldungen

der jeweils letzte Tag des Monats

bis zum 10. Geschäftstag des Folgemonats

Vierteljährliche Meldungen

31. März

30. Juni

30. September

31. Dezember

bis 15. Mai

bis 15. August

bis 15. November

bis 15. Februar des Folgejahres

Halbjährliche Meldungen

30. Juni

31. Dezember

bis 15. August

bis 15. Februar des Folgejahres

Jährliche Meldungen

31. Dezember

bis 15. Februar des Folgejahres

Vorgesehener Zeitplan der Aufsicht (unter Vorbehalt)

Finalisierung der FinStabDEV

2. Quartal/ 3. Quartal 2020

Veröffentlichung der finalen Rechtsverordnung und Anordnung der Deutschen Bundesbank

3. Quartal 2020

Veröffentlichung von Richtlinien und Rundschreiben

3. Quartal/ 4.Quartal 2020

Erste Datenerhebung (ein Jahr nach der Anordnung)

Für das 3. Quartal 2021 (frühestens)

Unsere Lösung – BAIS FinStabDEV

Die Umsetzung der FinStabDEV in BAIS erfolgt nach derzeitiger Planung in einem eigenen Prozess. BAIS FinStabDEV wird flexibel einsetzbar sein, d.h. für bestehende Anwender von BAIS integriert sich das Modul komplett in die bestehende Datenversorgung und die bestehenden Abläufe. Auf Grund des flexiblen Umsetzungskonzepts wird das Modul aber auch Stand-​Alone, also unabhängig von BAIS, einsetzbar sein. Die Umsetzung basiert auf innovativen Konzepten und Methoden aus BAIS, die bereits für andere Meldungen erfolgreich etabliert wurden.

Im Herbst 2021 werden wir – vorbehaltlich stabiler Rahmenbedingungen durch die Aufsicht – BAIS FinStabDEV mit Release 1.33.00 ausliefern.

Sie haben Fragen zu FinStabDEV?

Bitte füllen Sie das Formular aus und wir werden
uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.